Das war die Critical Mass im April 2015

Mit 227 Radfahrenden stellte die Wuppertaler Critical Mass am gestrigen Freitag einen neuen April-Rekord auf. Zum Vergleich: Letztes Jahr fuhren 74 Radfahrerinnen und Radfahrer eine gemütliche Freitag-Abend-Runde durch die Stadt.

Die Route führte von Elberfeld nach Oberbarmen weiter nach Langerfeld. An der Badischen Straße erreichte die Critical Mass ihren topographischen Höhepunkt. Nach einer rasanten Abfahrt ging es über den Alten Markt, den Loh und den Neuenteich zurück nach Elberfeld, wo die Gruppe noch durch das Lusienviertel und die Ohligsmühle fuhr. Die nächste Wuppertaler Critical Mass findet übrigens wieder an einem Feiertag statt: Am 1. Mai 2015.

4 Kommentare

  1. Schön geschnitten Christoph. Super Video, super entspannte CM mit super vielen Teilnehmern. Wenn man das hochrechnet auf den Sommer mit einem Dreisatz von letzten April 78 auf diesen April 227 dann sind wa bei der letztjährigen Höchstmarke von 383 bei deises Jahr 1.114 dann wäre die B7 tot, Wuppertal lahmgelegt, das Luisenviertel kollapsartig überfüllt und der Blitzer würde implodieren. Wir träumen ja in Düsseldorf nur davon. 2016 machen wa dann eine eigene Sternfahrt!!

  2. Irgendwie ist die Route immer sehr ähnlich,kann das sein? So könnte der Eindruck entstehen, dass es eigentlich nur einen kleinen Bereich in Wuppertal gibt, in dem man fahren kann.

Kommentar verfassen