„Cruisin‘ Döppersberg“ beim Bürgermedienpreis 2014

15280993249_fdcea48714_h

Seit dem 21. Juli 2014 ist der Döpperberg, der Hauptverkehrsknotenpunkt in Wuppertal, wegen Bauarbeiten gesperrt. Die bisherige Bundesstraße und der ehemalige Busbahnhof werden abgerissen und das Areal großflächig umgestaltet. Am ersten Tag der Sperrung konnte man den gesperrten Bereich noch mit dem Rad befahren. Julian und ich haben spontan eine letzte Runde über den Döppersberg gedreht und haben die Kamera mitgenommen. Wir haben den Film während der Rush-Hour zwischen 18 und 20 Uhr gedreht, erstmals und letztmals konnte man sich auf der Verkehrsfläche, die zu fast 100% durch Kraftfahrzeuge dominiert wurde, frei bewegen. Man fühlte sich wie auf einer Mini-Version des Tempelhofer Felds. Trotz Hauptverkehrszeit hörte man nur die Schwebebahn vorbeifahren und im Hintergrund die Geräusche der Eisenbahn. Der „Sound“, der die letzten Jahrzehnte den Platz ausmachte, war verschwunden.

Der Film „Cruisin‘ Döppersberg“ wurde seit dem 21. Juli über 5.000 Mal auf der Videoplattform Vimeo angeschaut, wurde auf dem 9. International Cycling Film Festival 2014 in Herne und Kraków aufgeführt und im Fernsehprogramm nrwision ausgestrahlt. Durch die vielen positiven Rückmeldungen habe ich mich dazu durchgerungen, den Film zum Bürgermedienpreis 2014 der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen einzureichen. Jetzt kommt ihr ins Spiel: Es wäre total super, wenn ihr bis zum 2. November 2014 für den Film auf der Aktionsseite abstimmen würdet. Die Abstimmung findet ihr unter:

Abstimmung Bürgermedienpreis 2014

Mein Dank ist euch sicher!

 

5 Kommentare

Kommentar verfassen