Das war die Critical Mass im Oktober

Für eine knappe Minute Video hat’s dann doch noch gereicht. Mit 71 Teilnehmern hatte ich gestern gar nicht gerechnet. Deshalb hatte ich die Videokamera auch zu Hause gelassen. Morgens sah auch es nicht wirklich gut aus, doch über den Tag hörte erst der Regen auf, danach öffnete sich sogar die Wolkendecke. Trotzdem war ich, als ich um kurz nach sieben auf den Platz vor der Schwebebahnhaltestelle Kluse einbog, überrascht von der Menge an RadlerInnen die sich dort versammelt hatten. Um 19:15 Uhr ging’s los in Richtung Barmen, dann wieder zurück nach Elberfeld. Nach einer Runde durch den Arrenberg führte die Mass nach Vohwinkel um dann am Mirker Bahnhof zu enden. Bis auf wenige Probleme mit dem motorisierten Verkehr war es wieder einmal eine echt schöne Fahrt.

2 Kommentare

  1. War wirklich ’ne klasse CM und mit einem einzigen „Ihr Arschlöcher“ aus einem PKW in über 2 Stunden auch sehr relaxed – was ich ernst meine! 🙂

Kommentar verfassen