Eröffnung der Balkantrasse, Teil 2


Nachdem der erste Teil der Balkantrasse bereits im April 2012 eröffnet wurde, ist morgen der zweite Teil von Burscheid nach Opladen an der Reihe. Die gute Nachricht zuerst: Es gibt keine Unterbrechung auf dem Trassenstück. Zwischen Remscheid und Burscheid muss z.B. der ganze Innenstadtbereich von Wermelskirchen umfahren werden, da man hier die ehemalige Bahntrasse, schon vor langer Zeit, in eine Durchfahrtsstraße umgebaut hatte. An Radfahrer hat man da natürlich nicht gedacht. Da zwischen Burscheid und Opladen die gesamte Trasse erhalten blieb, gibt es solche Probleme hier glücklicherweise nicht. Außerdem ist das neue Teilstück etwas breiter als der erste Abschnitt. Sehr gut, denn – das kann ich auch eigener Erfahrung sagen – manchmal wird es eng auf der Balkantrasse. Die schlechte Nachricht: Das Trassenende war ursprünglich am Bahnhof Opladen geplant. Da der Stadt allerdings die finanziellen Mittel fehlen, endet der Rad- und Fussweg bereits einige 100 Meter vorher. Vom Ende der Ausbaustrecke kann man allerdings den Bahnhof ganz gut erreichen.

Die Eröffnung wird morgen, am 29. Mai 2014, rund um den ehemaligen Bahnhof Pattscheid gefeiert. Von 11 bis 19 Uhr wird hier u.a ein Kinderprogramm (mit u.a. Hüpfburg und Kinderschminken) und Live-Musik (von Flaming Stars, Redhouse Jazzband, abgestaubt und Alphornbläsern) geboten. Für Kaffee, Kuchen, Waffeln, Grill, Bier und alkoholfreie Getränke ist gesorgt. Abgerundet wird das ganze durch zahlreiche Informationsstände. Weitere Infos und Fotos gibt es auf den Webseiten des Fördervereins Balkantrasse.

Kommentar verfassen