Frischer Asphalt an der Konsumstraße

Die Brückenarbeiten an der Konsumstraße scheinen auf die Zielgrade zu gehen. Während die Straße seit einigen Wochen wieder normal befahrbar ist, fehlte seit der erneuten „Freigabe“ des Trassenstückes im Mai 2012 bis gestern der Asphalt auf dem Radweg. Heute durfte ich mit Freude feststellen, dass diese Engstelle/Problemstelle nun endlich beseitigt worden ist. Damit ist der Radweg von der Buchenstraße bis zur Uellendahler Straße wieder durchgängig befahrbar.

8 Kommentare

    1. Ich hoffe mal, dass mit Abschluss der Arbeiten an der Beleuchtung, der Fußweg wieder mehr genutzt wird. Ich fände auch Piktogramme auf dem Boden nicht schlecht.

  1. Ich hoffe(!) auch, dass sich nach Inbetriebnahme der Trasse als „Rad- und Wanderweg“ das derzeitige Chaos von Langleinenhundebesitzern, Power-und/oder-Nordic-Walkern und im Besonderen Sechs-Personen-die-sich-schon-lange-kennen-und-sowieso-täglich-treffen-aber-sich-schon-immer-mal-auf-derTrasse-in voller-Breite-gegenseitig-anschreien-wollen lichtet, bin aber nach den Erfahrungen der letzten Jahre – auch auf anderen Trassen in Deutschland – eher skeptisch.
    Meine 2006er Anfangseuphorie, dass dieses und ähnliche Projekte etwas zu einer wirklichen Verkehrswende beitragen könnten, hat sich ziemlich verflüchtigt.

    Tschuldigung, ich komme von der Spätschicht und habe wohl grad ’ne Depri, weiß aber aus langjähriger Erfahrung, dass das der Flüssigkeitsspiegel in der Flasche F********** neben meiner Tastatur, dem reziprok entgegenwirkt.

    Man sieht sich – spätestens beim nächsten CM-Nightride – dann gehts wieder

    1. Man soll ja die Hoffnung nicht aufgeben, aber ich sehe diese Probleme auch. Streckenweise finde ich es sogar faszinierend wie vier Menschen die gesamte Trasse dichtmachen können und auch nicht auf Klingelzeichen oder lautes Rufen reagieren. Die meisten Trassen in Deutschland sind kombinierte Rad- und Fußgängerwege, bei der Nordbahntrasse handelt es sich um einen getrennten Rad- und Fußgängerweg. Wie schon gesagt, ich fände Piktogramme auf dem Boden nicht schlecht, aber wenn die Nutzer egoistisch die ganze Trasse in voller Breite in Beschlag nehmen, helfen diese auch nix.

  2. Ich hatte ja schon fast angenommen, dass das das letzte Stück der Trasse sein wird, das fertiggestellt wird…. hätte man halt vergessen… oder so ….

    Schön!

    1. Ich hatte auch nicht damit gerechnet, ich hab‘ ehrlich gedacht, das bleibt so 😉 – Die Trasse war ja schon im Juni wieder „freigegeben“ worden. Aber bei aller Polemik: In der Tat ist es schön, dass dieses Stück Trasse wieder komplett ist.

Kommentar verfassen