Zum Inhalt springen

Kasinostraße: Goodbye Benutzungspflicht

Vor zwei Jahren war sie kurz verschwunden, dann war sie wieder da: Die Benutzungspflicht zwischen dem Parkhaus hinter der Bushaltestelle Kasinostraße und der Straße Aue. Seit Jahren entsprach der dort angelegte Radweg nicht mehr den Bestimmungen für Radverkehrsanlagen, doch die Stadt hielt trotz zahlreicher Gespräche und Beschwerden daran fest. Neben der nicht-ausreichenden Breite des Radwegs sorgte die Führung des Wegs an der Kreuzung Kasionstraße / Mäuerchen an der Fussgängerampel für brenzliche Situationen, da dort häufig wartenden Fussgänger auf dem Radweg warteten. Deshalb war Radwegführung mehrfach Thema beim Runden Tisch Radverkehr und zahlreicher E-Mail-Wechsel, die mir in Kopie vorliegen. Nun die Kehrtwende: Ab sofort darf auf der Kasionstraße die Fahrbahn genutzt werden, der Gehweg bleibt den Fussgängern vorbehalten.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Kommentar verfassen