Zum Inhalt springen

Neuer Zugang am Dorrenberg

Zwischen dem Mirker Bahnhof und dem Tunnel Dorrenberg entsteht zur Zeit ein Trassenzugang am Unteren Dorrenberg. Neben dem eigentlichen Zugang wurden auch schmale Pflasterstreifen in den Asphalt eingelassen, wahrscheinlich um die Geschwindigkeit der Radfahrer im Bereich des Zugangs zu drosseln. Prinzipiell finde ich solche Gestaltungselemente nicht schlecht (sofern sie die Benutzer nicht gefährden oder behindern), allerdings bin ich gespannt wie sich dieser Bereich in der Praxis bewährt.

2 Kommentare

  1. Andreas Schneider Andreas Schneider

    Ziemliche Stolperfallen für die Inlineskater, dann lieber Drängelgitter. Radler bremst sowas doch eh nicht…

    • christoph christoph

      Das stimmt, für Inlineskater, Skate- und Longboarder ist dies eine denkbar schlechte Lösung, gleiches gilt allerdings auch für Drängelgitter. Sowas hat auf einem Radweg nix zu suchen.

Kommentar verfassen