cm0615

Mit knapp 500 Mitfahrenden hat die Wuppertaler Critical Mass am gestrigen Freitag einen neuen Rekord aufgestellt. Die Route führte dieses Mal von der Kluse zum Loh und dann durch Elberfeld nach Sonnborn. Nach einer Fahrt durch den Rutenbecker Weg ging es wieder zurück nach Elberfeld. Über die B7 steuerte die Mass dann den Bahnhof Oberbarmen an. Über die Nordbahntrasse endetet die Fahrt schließlich an der Mirke. Hier das Video zur Fahrt:

Bildschirmfoto 2015-04-04 um 00.02.25

Mit 227 Radfahrenden stellte die Wuppertaler Critical Mass am gestrigen Freitag einen neuen April-Rekord auf. Zum Vergleich: Letztes Jahr fuhren 74 Radfahrerinnen und Radfahrer eine gemütliche Freitag-Abend-Runde durch die Stadt.

Die Route führte von Elberfeld nach Oberbarmen weiter nach Langerfeld. An der Badischen Straße erreichte die Critical Mass ihren topographischen Höhepunkt. Nach einer rasanten Abfahrt ging es über den Alten Markt, den Loh und den Neuenteich zurück nach Elberfeld, wo die Gruppe noch durch das Lusienviertel und die Ohligsmühle fuhr. Die nächste Wuppertaler Critical Mass findet übrigens wieder an einem Feiertag statt: Am 1. Mai 2015.

cmcro

Gestern fand also die erste Stadtteil-CM in Wuppertal statt. Mit 18 MitfahrerInnen ging es, bei klarem Himmel, vom Schulzentrum Süd bis nach Berghausen. Nach einer Fahrt durch den Passweg und die Straße „Am Berghang“ führte die Tour durch den Mastweg zurück zum Hahnerberg. Für nächsten Freitag steht wieder die „normale“ Critical Mass in Wuppertal im Kalender. Los geht’s um 19:00 Uhr an der Kluse.

Bildschirmfoto 2015-02-06 um 23.52.50

Um ein Haar wäre ich zu Hause geblieben. Es war kalt, es war windig … und am Ende war ich froh doch dabei gewesen zu sein, denn es war eine der schönsten Critical-Mass-Fahrten seit langem. Aber der Reihe nach: Um kurz nach sieben hatten sich – trotz Temperaturen um dem Gefrierpunkt – rund 60 Radfahrende an der Kluse eingefunden.

Die Fahrt führte zunächst durch die Elberfelder Innenstadt, vorbei am heute wiedereröffneten Rex-Kino. Dann ging es durch das Luisenviertel zur Ohligsmühle. Über die Südstraße passierten wir die Schwimmoper und fuhren über den Schwarzen Weg weiter nach Westen. Am Rutenbecker Weg wurde dann vorbildlich geschoben. Von Sonnborn aus ging es dann durch die Talachse durch den Arrenberg zurück zur Kluse.
Continue reading

IMG_9283_l-2

Mit 127 Radfahrenden startete die Wuppertaler Critical Mass gestern dreistellig in das neue Jahr. Von der Kluse ging die Fahrt zunächst in Richtung Barmen. Am Loh nahm die kritische Masse wieder Kurs auf Elberfeld. Die Fahrt ging weiter Richtung Luisenstraße, Arrenberg und über die Südstraße, Ronsdorfer Straße und Wolkenburg nach Oberbarmen. Die gesamte Route gibt es hier.

Von dort aus ging es – eigentlich ziemlich CM-untypisch – über die neu eröffnete Nordbahntrasse zum Mirker Bahnhof. Dort wurde, nach der Fahrt, der Film Aftermass aufgeführt.
IMG_9359

Danke an Julian für die Photos.


Mit 257 TeilnehmerInnen hat die Wuppertaler Critical Mass gestern den Teilnehmerrekord vom Juni eingestellt. Schon für unserer Anfahrt zur Kluse konnten wir, vom Mirker Bahnhof aus, schon den Paragraph 27 nutzen. Kurz wurden Erinnerungen an die ersten Critical-Mass-Fahrten vor zwei Jahren wach, doch als wir dann an der Kluse eintrafen wurde schnell klar: Heute gibt es einen neuen Teilnehmerrekord. Mit einem Velotaxi hatte sich auch der Westdeutsche Rundfunk unter die Massen gemischt und ausgiebig die Fahrt gefilmt. Ein Sendetermin ist aber noch nicht bekannt. Um 19:15 setzte sich die Mass in Bewegung und steuerte auf direktem Wege Oberbarmen an. Bis auf zwei unschöne Szenen, einmal mit einem Busfahrer, der sich in den Verband drängelte und einem Fahrlehrer (!), der scheinbar die Verkehrsregeln nicht kannte, verlief die Fahrt bis dahin ungestört. Dann ging es weiter die Schwarzbach hoch, durch Wichlinghausen und wieder zurück nach Elberfeld.

Links:
Photos auf der Facebook-Seite von der Wuppertaler Critical Mass
– hier erscheinen Links zu anderen Photos und Videos, wird laufend aktualisiert –
Continue reading