IMG_2764

Denkt bitte dran! Diese Schranke bleibt mindestens eine Woche geschlossen! Die Nordbahntrasse ist im Bereich Schee von heute bis voraussichtlich nächsten Montag gesperrt. Die Umleitung erfolgt über das rote Radwegenetz via Holtkamp und den Golfplatz. Nun aber die Links am Montag:

  • Radfahrer-Rush-Hour in Kopenhagen. In diesem kurzen Clip sieht man die Leistungsfähigkeit von guter Radinfrastruktur. Beeindruckend!
  • Hermann Knoflacher, der renommierte Stadt- und Verkehrsplaner aus Wien, der bereits mit seinem Buch „Virus Auto“ für aufsehen sorgte, ist zu Gast in der Sendung „Gültige Stimme“. Sehenswert!
  • In Berlin nutzen durchschnittlich mehr als 12.000 Radfahrer am Tag die Oberbaumbrücke. Weitere Hintergründe hat das Rad-Spannerei-Blog
  • … und noch ein Video: Der Elefant in der Stadt, vom Rad aus auf Hauswände projiziert.

 

 

 

IMG_2571

  • Seit Freitag ist nun die letzte Lücke auf der Nordbahntrasse geschlossen. Die Brücke Bracken wurde feierlich eröffnet.
  • Für das studentische Videomagazin Engelszunge.tv habe ich einen Beitrag zur Wuppertaler Critical Mass produziert. Dieser wurde in der letzten Woche im Rahmen des Senders nrwision ausgestrahlt.
  • Die Mai-Fahrt der Wuppertaler Critical Mass schlägt sich im bundesweiten Vergleich wacker. Nur in Hamburg, Berlin und Köln fuhren mehr Menschen mit.
  • Die letzte Woche stand in den sozialen Medien im Zeichen der unsäglichen #DankHelm-Kampange. Mikael Colville-Andersen von copenhagenize.com gibt eine willkommene Außenperspektive zu dem Thema.
  • Neues aus dem Talradler-YouTube-Kanal: In diesen Monat bin ich bei vier verschiedenen Critical Mass-Fahrten mitgefahren. Zu den Fahrten aus Wuppertal, Düsseldorf, Dortmund und Köln habe jeweils ein Video mitgebracht.
  • Die AGFS (Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e.V.) hat eine tolle Broschüre unter dem Titel „Städte in Bewegung“ veröffentlicht. In der Broschüre werden Bewegungsmangel bei Stadtbewohnern und Strategien dagegen thematisiert und die aktuellen Trends in Mobilität und Breitensport vorgestellt.

IMG_2055

Im Tunnel Dorp auf dem Radschnellweg Nordbahntrasse wird, in ausgewählten Nächten, zwischen Mitte März bis Mitte April jeweils von 22 Uhr bis 6 Uhr, die Beleuchtung abgeschaltet, der Tunnel ist weiterhin befahrbar. Hier sind die Links am Montag:

  • Auf der Ausstellung der IG Fahrradstadt Wuppertal haben wir nach konkreten Anregungen zum Radverkehr gefragt. Eine Aufstellung über alle Rückmeldungen gibt es bei der Fahrradstadt Wuppertal.
  • Agata Goralczyk führt aktuell eine Umfrage über die Fahrradnutzung im Alltag durch. Die ersten Antworten hat sie nun in ihrem Blog veröffentlicht. Alle AlltagsradlerInnen sind herzlich eingeladen den Fragebogen auszufüllen.
  • In einer gemeinsamen Studie von Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt sind „82 Prozent der Befragten (…) dafür, Städte und Gemeinden gezielt so umzugestalten, dass man kaum noch auf ein Auto angewiesen ist. Bei jungen Menschen (14- bis 17-Jährige) sind sogar 92 Prozent für diese Umgestaltung“. Die gesamte Studie ist hier zu finden.
  • Der TrassenExpress ist nun auch bei Twitter und Facebook. Die nächste Version der Webseite ist gerade in Arbeit und fast fertig.
  • Die Westdeutsche Zeitung hat über unsere Ausstellung berichtet. Den wirklich gelungenen Artikel findet ihr hier.

IMG_1771
Gerade zum Sonnenuntergang können auf dem Radschnellweg Nordbahntrasse beeindruckende Photos geschossen werden. Hier die Links am Montag für einen guten Start in die Woche:

  • Schonmal im Terminkalender eintragen: Am 26. Juni besucht Mikael Colville-Andersen den TEDx-Talk in Münster. Der dänisch/kanadische Stadtdesigner und Mobilitätsexperte wird einen Vortrag mit dem Titel „The bicycle’s role in the growth of the life-sized city“ halten.
  • Der neue Newsletter vom ADFC-Wuppertal ist online.
  • Matthias von Westrad.de hat zahlreiche Interviews mit Wuppertaler Pedelec-Fahrenden geführt und in seinem Blog veröffentlicht.
  • Nordbahntrasse I: Die Deckschicht auf den Viadukten Steinweg und Bartholomäusstraße ist nun aufgetragen. Fehlt nur noch die Brücke in Backen.
  • Nordbahntrasse II: Im Bereich Buchenstraße steht nun, dank einer privater Initiative, Freifunk (kostenloses WLAN) zur Verfügung.
  • Am vergangenen Freitag fand die März-Fahrt der Düsseldorfer Critical Mass statt. Ein kurzes Video von der Hinfahrt und der CM gibt es im YouTube-Kanal.

Foto 135
Der Montag ist schon fast rum, hier noch auf den letzten Drücker die Links am Montag:

  • Am Freitag war wieder die Düsseldorfer Critical Mass unterwegs. Der WDR war auch mit dabei und hat für die Düsseldorfer Ausgabe einen Beitrag produziert. (… und von mir gibt es auch auch ein kleines Video.)
  • Dieses Rad hat alles inklusive: Motorunterstützung, Automatikschaltung, Transportfläche und ein fest verbautes Schloss. (Danke Matthias)
  • Radfahren in Stuttgart widmet sich heute dem Thema „Lebenswerte Straßen„.

Processed with VSCOcam with b3 preset

Letzten Freitag nahmen an der Wuppertaler Critical Mass über 250 Menschen teil. Das ganze sah auch von oben sehr beeindruckend aus. Zum Beispiel hier, am Trassen-Viadukt an der Wichlinghauser Straße. Hier die Links der Woche:

  • Der absurdeste Kreisverkehr Deutschlands steht in Norderstedt, hamburgize.com hat die Fakten und zeigt eindrucksvolle Photos.
  • Kopenhagen will bis Ende 2015 zur fahrradfreundlichsten Stadt der Welt werden. Mit Fahrradinfrastruktur wie dieser sind sie auf einem guten Weg.
  • Neues vom Ost-Ausbau der Nordbahntrasse. Im Tunnel Schee sind die Asphaltarbeiten abgeschlossen, jetzt sind die Zuwege an der Reihe.

loh

Samstag am Loh: An der Ampel warten sechs Radfahrer und drei Autos.

  • Die Nordbahntrasse als Fahrradweg“ ist der Titel einer Umfrage, die eine Wuppertaler Studentin gerade durchführt. Die Umfrage behandelt thematisch die Auswirkungen der Reaktivierung der Nordbahntrasse als Fahrradweg auf Mensch und Umwelt und dient als Grundlage für ihre Hausarbeit im Studienfach Geographie an der Bergischen Universität Wuppertal.
  • Andere Städte, andere Sitten: In Berlin wird ein Radfahrer mit einem Schlagstock niedergeknüppelt.
  • Julian hat sich mal die Mühe gemacht, die Steigungen in Vancouver, Kiel und Münster mit Wuppertal zu vergleichen und kommt zu dem Schluss, dass das Topographie-Argument in Wuppertal „Bullshit“ ist.

Processed with VSCOcam with e5 preset

Zum Wochenstart mal wieder ein Photo von der Nordbahntrasse aus dem Wuppertaler Osten. Der Fatloh-Tunnel ist inzwischen fertig saniert, nur die Asphaltschicht fehlt noch. Am sich hinter dem Tunnel anschließenden Viadukt über die Bartholomäusstraße, haben nun ebenfalls die Bauarbeiten begonnen. Es geht also voran!

  • Das Fahrradio hat mit Manfred Scholz, dem Fahrradbeauftragten der Stadt Soest, ein Interview geführt. Er hat sich den mittig geführten Schutzstreifen in der Jakobistraße, über den ich bereits ein Video gedreht habe, ausgedacht.
  • Ich stehe ja persönlich nicht so auf Talkshows, aber bei dieser Folge von Talk im Hangar 7 mache ich mal eine Ausnahme. Zum Thema Das Auto der Zukunft hat die Redaktion des österreichischen Senders Servus.tv den Verkehrswissenschaftler Hermann Knoflacher und Blogger Martin Randelhoff eingeladen. Sowas gibt es auch nur im österreichischen Fernsehen: Im Verlauf der Sendung wird Knoflacher gefragt, ob Autofahren asozial sei. Großes Kino!
  • So sieht eine vorbildliche Pressemitteilung aus: Die Stadt Herford hat an vielen Stellen in der Stadt die Radwegbenutzungpflicht aufgehoben und gibt den Autofahrenden Hinweise wie sie sich gegenüber den Fahrbahnradlern verhalten sollen/müssen.

döppersberg

  • Am Wochenende wurde für den Langen Tisch an vielen Stellen die B7 gesperrt, unter anderem am Döppersberg. Es war schön zu sehen, wie diese Asphaltwüste von den WuppertalerInnen zum Leben erweckt wurde. Leider war am nächsten Morgen alles wieder vorbei.
  • Bei Zeit Online werden Geschwindigkeitsübertretungen thematisiert: „Viele hielten sich zudem für so gute Fahrer, dass sie glaubten, auch oberhalb der erlaubten Geschwindigkeit alles unter Kontrolle zu haben“.
  • Nachdem ich über die neugestaltete Kreuzung an der Varresbeck berichtet hatte,  wurde die Neugestaltung auch in der WZ thematisiert.
  • Und nochmal ‚Die Zeit‘: In einem großen Artikel wird über das Phänomen ‚Critical Mass‘ philosophiert. Lesenswert!
  • Nach den MitfahrerInnen-Rekorden der Critical Mass-Rides in Hamburg und Berlin zieht das Radspannerei-Blog aus Berlin eine Zwischenbilanz und stellt die Frage, ob aus der Critical Mass eine Fahrraddemo mit Polizeibegleitung geworden ist.