Zum Inhalt springen

Viel los auf der Trasse

Viel los. #trassenalltag #nordbahntrasse

A post shared by Christoph (@chr1stophg) on

Das die Nordbahntrasse gut angenommen wird, ist kein Geheimnis. Hier im Blog habe ich es schon mehrfach thematisiert. Wenn man sich fünf Jahre zurückerinnert, wird man feststellen, dass man selbst an einem Tag mit leichtem Regen im Winter mehr Radfahrende im Tal, als damals im Hochsommer, sieht.

Durch das milde Weihnachtswetter wurden aber scheinbar die Nutzerzahlen vom letzten Jahr noch übertroffen. Leider gibt es nur punktuelle Zählungen und Schätzungen zur Trassennutzung. Grund genug das Thema Fahrradzähler auf der Nordbahntrasse auf der Agenda der IG Fahrradstadt Wuppertal weiter oben anzusiedeln. Eines steht allerdings jetzt schon fest. Die Nordbahntrasse ist ein großartiges Beispiel für die Regel „Baue großartige Infrastruktur und die Menschen werden sie nutzen.“

Ein Kommentar

  1. Servus Christoph,

    auch ich war heute gegen 15 Uhr auf der Trasse Richtung Vohwinkel unterwegs. Das waren fast schon „rappelvolle“ Sonntagnachmittag Verhaeltnisse; aber klar hier kommen zwei Faktoren zusammen: 1. das super Wetter und daß die Leute 2. momentan viel Tagesfreizeit (ich liebe dieses Wort ;=) haben.
    Ich bin dann aufm Rueckweg erst wieder an der Rudolfstraße draufgefahren, weil es mir teilweise schon zu drubbelig war.

    Gruß
    Achim

    P.S.: Das mit Fienchens Rahmen ist ja mal totaler Schiet…

Kommentar verfassen