Zwölf neue Räder in der Fienchen-Plattform

Seit einem Jahr habe ich dran gearbeitet, nun ist es endlich soweit: Die Fienchen-Plattform wird um zwölf weitere Fahrräder erweitert. Sechs Pedelecs und sechs Lastenräder mit Elektro-Unterstützung. Ich freue mich über die Zusammenarbeit mit der Stadt und die Anerkennung unserer Expertise in Sachen Lastenrad, die wir in über drei Jahren des aktiven Verleihs erlangen und sichern konnten. Davon profitiert nun auch das Projekt „Kurze Wege für den Klimaschutz“ und die gesamte Nordstadt. Frank Meyer, Dezernent für Stadtentwicklung, Bauen, Verkehr und Umwelt: „Das neue Verleihangebot setzt auf ein alternatives Verkehrsmittel(…). Wir freuen uns sehr, dass das Projekt hier in der Nordstadt einem Praxis-Test unterzogen werden kann und sind gespannt darauf, wie das Angebot angenommen wird. Ausdrücklich danken möchte ich allen Engagierten, die die dezentralen Verleihstation betreiben und Utopiastadt, die unsere Räder auf ihrer Buchungsplattform aufgenommen hat. Ohne sie wäre dieses Projekt so nicht möglich: Herzlichen Dank!“ Für Utopiastadt bedeutet der heutige Tag, dass wir uns weiter in das Quartier Nordstadt öffnen und erstmals unseren Radverleih über die Grenzen des Utopiastadt Campus hinaus erweitern, da die Räder sind nicht in Utopiastadt, sondern an zahlreichen Ausleihstationen im Quartier auszuleihen sind. An der Station, an der das Rad ausgeliehen wurde, erfolgt ebenso die Rückgabe. Eine Liste der Räder und Standorte sind unter https://fienchen-wuppertal.de zu finden.

Wie läuft der Verleih ab? 
Die Rädern werden von ehrenamtlichen Radverleihenden herausgegeben und zurückgenommen. Die Buchung ist ganz leicht, denn die Räder sind in das Fienchen-System eingebunden. Unter https://fienchen-wuppertal.de einfach ein Rad aussuchen, buchen und dann mit der Verleihstation Kontakt zwecks Übergabe aufnehmen. Im Falle eines Unfalls gilt, ähnlich wie bei Fienchen: Während der Leihdauer anfallende Kosten, unter anderem für die Beseitigung von Mängeln, welche nicht auf Verschleiß durch bestimmungsgemäßen Gebraucht zurückzuführen sind, sind vom Entleihenden / dessen Haftpflichtversicherung zu tragen. Die Ausleihe und die Nutzung der Räder ist für den Entleihenden kostenfrei.

Die Fienchen-Garage braucht DICH!

Die Fienchen-Garage braucht DICH!

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Der Fienchen-Container, der komplett in ehrenamtlicher Arbeit umgebaut wird, so dass Fienchen zukünftig jederzeit ausleihbar ist, hat seinen nun endgültigen Standort. Auf der Utopiastadt-Raumstation befindet sich die Fienchen-Verleihstation in bester Gesellschaft: Neben Foodtucks, Farmbox und dem UtopiastadtRadverleih haben wir ein neues Zuhause gefunden.
Bis der 24/7-Verleih aber starten kann, muss noch einiges getan werden und dabei brauchen wir tatkräftige Unterstützung.Hier sind ein Arbeitspakete, die in den kommenden Wochen anstehen:

1. Ausrichten des Containers

2. 8. Installation von drei Codeschloss-Tresoren als Übergangslösung bis die Software fertig ist

3. Verschließen der Seitenwände über den Türen (Metallarbeit)

4. Elektrische Installation (Lampen und Steckdosen)

5. Innenverkleidung (Wände, Decke, Dämmung)

6. Innenausbau (Unterteilung der vier Boxen mit Gittern)

7. Außengestaltung (entrosten, grundieren, lackieren, gestalten)

8. Programmierung der Buchungs- und Verleihsoftware (automatisches Schließsystem)

Für diese Arbeiten brauchen wir zum Einen handwerkliche Unterstützung und zum Anderen auch teilweise fachliches Know-How.Wenn du dich also in einer dieser Tätigkeiten wiederfindest oder jemanden kennst, wir freuen uns über jede Hilfe.Wenn du konkret keinen Aufgabenbereich für dich siehst, bist du natürlich trotzdem herzlich willkommen. Es gibt auch neben dem Fienchen-Container weitere Projekte bei der Fahrradstadt Wuppertal und wir freuen uns über regen Austausch im Bereich Radverkehr.

Kommenden Sonntag, 14. April, ist Fienchen-Garagen-Workout. Wir starten um 13 Uhr am Container. Dieser befindet sich gegenüber vom Mirker Bahnhof, Utopiastadt, direkt an der Nordbahntrasse.

Klak-Fahrradkino zu Besuch in Wuppertal

KLAK trifft….#3 das Fienchen in Wuppertal #ChristophGrothe #lastenrad

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Kurzfilme schauen und dabei den Strom für die Vorführung noch selber herstellen. So könnte man das Klak-Fahrradkino kurz beschreiben. In diesem Sommer geht das rollende Fahrradkino auf Tour und hat am Pfingstsonntag in Utopiastadt Halt gemacht. Im Rahmen des Needful Things Designmarkts fand zunächst eine „Fahrrad-Disco“ statt, nach Einbruch der Dunkelheit startete das Filmprogramm u.a. auch mit lokalen Filmen zum Wuppertaler Foodsharing. Auch mein, mit dem Deutschen Fahrradpreis ausgezeichneter, Film über einen Umzug mit Lastenrädern wurde in einer speziellen Schnittfassung aufgeführt. Für jeden Tourstopp macht das Team vom Klak-Fahrradkino einen kurzen Videobeitrag, in dem lokale Initiativen zum Thema Klimaschutz vorgestellt werden. Aus diesem Grund habe ich mich Schirin, Nadja und Christian getroffen und mit ihnen über Fienchen, die Nordbahntrasse und Utopiastadt gesprochen. Schaut doch mal rein!

Happy Birtday, Fienchen!

Heute ist ein Grund zum Feiern! Vor genau einem Jahr haben wir Fienchen der Öffentlichkeit vorgestellt. Im letzten Jahr haben wir im System knapp 100 Ausleihen verzeichnet. Damit Fienchen ist bisher über 5.000 Kilometer gefahren. Zur Feier des Tages haben wir unseren Kalender von Winter- auf Sommerzeit umgestellt. Hier könnt ihr ab sofort wieder von Dienstag bis Sonntag ausleihen. Fienchen ist auch auf Facebook vertreten, seit letzter Woche gibt es auch einen Account bei Instagram.

Fienchen gestartet

Kurz und bündig: Seit heute morgen kann man nun Fienchen, das erste freie Lastenrad für Wuppertal, online reservieren. Bilder von der Veranstaltung gestern, gibt es hier. Die WZ hat in der heutigen Ausgabe einen Artikel über Fienchen veröffentlicht und auch die Lokalzeit Bergisches Land berichtet heute Abend ab 19:30 Uhr über Fienchen.