Nordbahn: Licht am Ende des Tunnels

Gute Nachrichten für die Außenäste der Wuppertaler Nordbahntrasse. Der seit Monaten (oder gar Jahren) erwarteten Bewilligungsbescheid des Landes für die Außenbereiche ist endlich eingetroffen. Am Freitag, dem 1. Juni besuchte Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger persönlich die Nordbahntrasse am Ottenbrucher Bahnhof um offiziell die gute Nachricht zu verkünden. Mit 7,17 Millionen Euro können nun die Trassenbereiche vom Dorp-Tunnel bis zum Bahnhof Vohwinkel (ca. 5 Kilometer) und von Nächstebreck bis Schee (ca. 4,2 Kilometer) geplant und ausgebaut werden. Die Bauarbeiten im Bereich Vohwinkel sollen dieses Jahr noch beginnen, ähnliches gilt auch für den Bereich rund um den Schee-Tunnel. Hier sind die Bauarbeiten so komplex, dass sich diese, auch auf Grund der Wintersperre des Tunnels, bis 2014 hinziehen sollen. Unter’m Strich kann man sagen: Ein guter Tag für Wuppertal und den Fahrradverkehr in unserer Stadt.

Update (7. Juni 2012): Laut einem WZ-Artikel soll der Elberfelder Teil der Nordbahntrasse bis September 2012 fertig gestellt werden.

Weitere Informationen:
Pressemitteilung der Stadt
Bericht in der WZ
Meldung beim ADFC-Wuppertal / Solingen 

Nordbahn: Neue Sperrungen, weitere Bauarbeiten

image

Scheinbar ziehen die Bauarbeiten auf der Nordbahntrasse die Geschwindigkeit an. Der ADFC Wuppertal / Solingen weisst auf seiner Webseite auf die aktuellen Sperrungen zwischen der Briller Strasse und dem ehemaligen Haltpunkt Ostersbaum hin. Dort wird in den nächsten Wochen und Monaten weitergebaut. Aus diesem Grund sollten auch die Sperrungen beachtet und nicht umfahren werden. Weitere Informationen gibt es hier.

Erste Critical Mass in Wuppertal


Am Samstag, den 12. Mai ging in Wuppertal die über die Bühne. Mit 24 Radlern war die nötige Teilnehmerzahl, um als geschlossener Verband fahren zu können, locker erreicht und so setzte sich die Critical Mass um kurz nach drei in Richtung Barmen in Bewegung, von dort aus ging es zurück nach Elberfeld. Medial wurde das Ganze vom Wuppertaler WDR-Studio und von der Wuppertaler Rundschau begleitet. Ich hatte eigentlich auch vor, einen Beitrag für Engelszunge.info zu drehen, bin aber vor lauter Fahrradfahren nicht zum Filmen gekommen. Vielleicht beim nächsten Mal. Alles was ich heute gefilmt habe gibt es oben zu sehen.

Video der Fahrt auf Facebook (Danke, Julian!)

Auf geht’s zur ersten Critical Mass in Wuppertal

In San Francisco, New York, Berlin, Hamburg, Köln oder – wie im Video oben – Bonn sind Critical Mass Rides aus der städtischen Fahrradkultur nicht mehr wegzudenken, und auch in Wuppertal soll nun das monatliche gemeinsame Fahrradfahren etabliert werden. Vom 12 Mai an, soll nun jeden Monat am zweiten Samstag der Critical Mass Ride um 15 Uhr vor der Schwebebahnhaltestelle Kluse starten. Gefahren wird gemeinsam im lockeren Tempo (ca. 15 Km/h), damit jede(r) an der zufälligen Radtour partizipieren kann.  Weitere Infos zur Critical Mass findet ihr bei Facebook:

Facebook-Event: Critical Mass Ride Wuppertal #1
Facebook-Gruppe: Critical Mass Wuppertal

Die schönsten Bahnstrecken Deutschlands …

… gibt es seit geraumer Zeit bei YouTube zu sehen. Gut, die Überschrift ist etwas euphemistisch gewählt, aber wer die sehenswerten bergischen Bahntrassen einmal im Vorfeld erkunden möchte, ist beim YouTube-Nutzer Rainerpott genau richtig. Ob Niederbergbahn, Sambatrasse oder auch die Nordbahntrasse (Teil 1 | Teil 2), die umgebauten oder im sich im Umbau befindenden Trassen lassen sich nun auch vom heimischen Rechner aus mitfahren. Den entsprechenden YouTube-Channel findet ihr unter: http://www.youtube.com/user/rainerpott/

Nordbahntrasse: Bericht im Stadtausschuss

Im Rahmen der letzten Sitzung des Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Bauen berichtete Rainer Widmann (Ressort Straßen und Verkehr der Stadt Wuppertal) über den aktuellen Planungsstand zum Thema Nordbahntrasse, der sich wie folgt darstellt:

Die Tunnelarbeiten im Dorrenberg-Tunnel sind inzwischen angelaufen und sollen in drei Monaten beendet sein, dabei soll zunächst das Gestein gereinigt werden und anschließend an den Portalen eine Spritzbetonschicht aufgetragen werden. Anschließend soll auch die Asphaltdeckschicht zwischen dem Ottenbrucher Bahnhof und dem Zugang Schleswiger Straße fertig gestellt werden. Für den Tunnel Dorp soll in diesem Jahr die Planungsphase abgeschlossen sein, um mit dem Ausbau im nächsten Jahr beginnen zu können, ähnliches gilt für den Rotter Tunnel. Die Arbeiten an dem Steinweg-Viadukt und dem Trassenstück bis zur Westkotter Straße soll noch in diesem Jahr beginnen. Auch die Arbeiten am Engelnbergtunnel sollen weitergehen. Ein Konzept liegt vor, es muss aber noch mit der WuppertalBewegung geprüft werden. Im Jahre 2013 soll die Trasse Brücke an der Kohlenstraße fertig gestellt sein.

Das gesamte Protokoll der Sitzung zum selbst nachlesen gibt es auf den Webseiten der Stadt Wuppertal (PDF). Eine Präsentation die auf der Sitzung vorgeführt wurde ist hier zu finden.