Winterdienst auf Radwegen?

schneeDas Tal taut auf, Zeit einen Blick auf den Winterdienst der letzten Wochen zu werfen. Medial wurde in den letzten Tagen sehr viel positives vermeldet und tatsächlich: Die Straßen waren schnell und gut geräumt und auch zahlreiche Treppen der Stadt wurden schnell und zuverlässig geräumt. Was den Radverkehr im Tal angeht, so ergibt sich ein differenziertes Bild: Während einige Radschutzstreifen und Wege sehr gut geräumt wurden, gab es an einigen Stellen durchaus Nachholbedarf: So war der gegenläufigen Radweg auf der Luisenstraße von einer dicken Schnee und Eisschicht bedeckt und auch der Radweg auf der B7 zwischen Pestalozzistraße und Robert-Daum-Platz bestand vorwiegend aus Schnee und Eis. Besonders problematisch fand ich persönlich die Situation auf Radwegen die parallel zur Straße auf den Bürgersteigen geführt werden. Während ich auf der Hünefeldstraße in Richtung Elberfeld die Straße benutzen kann, bin ich auf dem Rückweg auf den Weg auf dem nicht geräumten Bürgersteig angewiesen. Wie sind eure Erfahrungen mit dem Winterdienst? Seid ihr zufrieden oder seht ihr noch Verbesserungspotential im Bezug auf den Wuppertaler Radverkehr?