Neue Radverbindung zwischen Velbert-Nierenhof und Essen-Kupferdreh

Radverbindung Velbert-Nierenhof – Essen-Kupferdreh

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Letzen Freitag wurde die Radverbindung von Velbert-Nierenhof nach Essen-Kupferdreh eröffnet. Nach über fünf Jahren Planungs- und Bauzeit habe ich fast schon gar nicht mehr damit gerechnet. Umso größer war die Freude, als der offizielle Eröffnungstermin endlich feststand. Ich war natürlich vor Ort und habe mir die Stecke mit als erster angeschaut. Eine Karte der Route vom Bahnhof Nierenhof bis zur Straße „Deilbachtal“ findet ihr hier.

Der Panoramaradweg wächst … Pt. II

[portfolio_slideshow]

Während der Streit um die Wuppertaler Nordbahntrasse immer absurdere Züge annimmt, wächst der Panoramaradweg von Oberdüssel über Wülfrath, Velbert, Heiligenhaus nach Essen mit jeder Woche ein wenig weiter. Aktuell ist die Trasse von ihrem Beginn an der Stadtgrenze zu Wuppertal am Oberdüssler Weg (Hinter der Überführung über die Trasse der S9) mit einer kurzen Unterbrechung am Zeittunnel in Wülfrath bis zum Ostumer Weg in Velbert durchgängig asphaltiert. Daran anschließend sind zwar weitere Teilstücke bereits hergerichtet, aber einige Brücken brauchen zur Zeit noch etwas Aufmerksamkeit, und auch zwischen Velbert und Heiligenhaus ist noch einiges zu tun. Wenn allerdings die Bauarbeiten in diesem Tempo weitergehen, steht einer gemütlichen Radtour von Oberdüssel nach Essen nichts mehr im Wege.

Der Panoramaradweg wächst …

Ein unspektakuläres Foto, aber eine spektakuläre Entwicklung. Nordwestlich von Wuppertal wächst der Panoramaradweg auf der „Niederbergtrasse“ in Rekordgeschwindigkeit. Am Wochenende zog mich die Neugierde auf das Teilstück zwischen Wülfrath und Velbert. Zu meiner Überraschung fand ich das Teilstück zwischen dem Zeittunnel und dem Industriegebiet Dieselstraße nicht nur bereits asphaltiert, sondern auch schon in Benutzung vor. Viele Radfahrer waren ebenfalls gekommen um sich ein Bild über aktuellen Ausbaustand zu verschaffen. Und auch im innerstädtischen Bereich macht der Bau große Fortschritte, leider gilt dieses nur für Velbert. Die Verbindung nach Heiligenhaus vermittelt den Eindruck, als sei hier noch einiges an Arbeit zu leisten.

Die Geschwindigkeit des Ausbaus macht Lust auf mehr. Wenn der Bereich bis Koxhof fertig gestellt ist, kann man nach der rasanten Abfahrt von den Elberfelder Höhen direkt nach überqueren der S9-Bahntrasse den Panoramaradweg nutzen. Die Fahrt auf der L74 entfällt damit und die Hoffnung entsteht, dass mehr und mehr Leute auf’s Rad steigen, da sie diese viel befahrene Landstraße nicht mehr nutzen müssen. Der ADFC ist optimistisch, dass besagtes Teilstück noch diesen Monat fertig wird. Schön wäre es ja.