Zum Inhalt springen

Das war die Juni-CM in Wuppertal

Mit knapp 500 Mitfahrenden hat die Wuppertaler Critical Mass am gestrigen Freitag einen neuen Rekord aufgestellt. Die Route führte dieses Mal von der Kluse zum Loh und dann durch Elberfeld nach Sonnborn. Nach einer Fahrt durch den Rutenbecker Weg ging es wieder zurück nach Elberfeld. Über die B7 steuerte die Mass dann den Bahnhof Oberbarmen an. Über die Nordbahntrasse endetet die Fahrt schließlich an der Mirke. Hier das Video zur Fahrt:

10 Kommentare

  1. Norbert Norbert

    Soweit im Westen ward ihr in der letzten Zeit nie, oder?

    • christoph christoph

      Im Februar waren wir das letzte Mal so weit im Westen.

      • Norbert Norbert

        Ah, ok. Das hatte ich vergessen. 🙁 Könnte man eigentlich auch noch weiter westlich problemlos mit der CM fahren? Die Ecke dahinten kenne ich gar nicht.

        • Tief im Westen ... Tief im Westen ...

          Klar, Kaiserstrasse komplett hoch – bis Schwebebahnendhaltestelle, dann noch ein Stückchen und über die lange Brücke – gibt bestimmt auch ein hübsches Motiv. (Zurück über Gruitener Straße/Nathrather) Oder noch weiter und dann Corneliusstraße hoch und Westring runter –

        • Norbert Norbert

          Auf der Karte ist es dann auch nicht mehr weit bis Schöller. Jeder Ortsteil hat doch das Recht, dass die CM mal vorbei kommt, oder nicht. 😉

        • christoph christoph

          … oder es finden sich Leute für eine Stadtteil-CM. In Cronenberg hat das ja geklappt. Von Elberfeld aus nach Beyenburg, Ronsdorf oder auch Hahnenfurth zu fahren ist sicherlich für einige Teilnehmende ambitioniert. 😉

        • ich kenn mich dafür nicht zwischen Sudberg und Morsbachtal aus ... ich kenn mich dafür nicht zwischen Sudberg und Morsbachtal aus ...

          Klar, Willkommen in Schöller, die Wasserscheide Wupper-Düssel liegt „nur“ auf Höhenmeter 210 – (Vohwinkler Feld/ Waldkampfbahn/ Bahnstrasse bringen einen auf die Höhe) nach Dönberg(300) geht es weiter hinauf – der Beyenburger Stausee liegt auch nur auf 200 Metern 🙂 Wo ist denn eigentlich die Cronenberger CM hingefahren? Nach Ronsdorf?

        • Norbert Norbert

          Das wäre dann eine gute Gelegenheit die fahrradfreundlichen Wege kennen zu lernen. Ich erinnere mich daran, in Wuppertal an den Hängen immer wieder auf doch arg steile Strecken gestoßen zu sein, wo man eine längere Strecke bevorzugen würde, wenn die nicht so steil ist.

  2. Gregor Gregor

    Glückwunsch zum neuen Rekord, ich konnte diesmal leider nicht dabei sein, habe aber am Freitag bei den Stuttgartern einen Gruß aus Wuppertal da gelassen.

  3. Flieger Flieger

    super,dass es so etwas gibt.Nächstes Mal bin ich wieder dabei

Kommentar verfassen