Glühweinverkauf für Fahrradständer in der Luisenstraße

Ob schön nebeneinander oder kreuz und quer: In der Luisenstraße sind Fahrradabstellanlagen knapp. Dabei ist diese Straße eine der ersten Fahrradstraßen in Deutschland. In den letzten Wochen hat die Stadt Wuppertal nun einige Fahrradbügel aufgestellt, doch in der Nähe der Ausgehmeile zwischen dem Beatz und Kekse und dem Café du Congo sucht man vergeblich einen Abstellplatz. Am Ende hat man die Wahl: Stelle ich mein Rad auf dem engen Gehweg oder in den Grünanlagen ab. Zu dieser Problematik sind bereits viele Anfragen und Aufforderungen seitens der Wuppertaler Radfahrer in Richtung Stadt erfolgt (auch von mir). Leider erfolglos. Einen neuen Anlauf startet nun die AG Luisenstraße. Die Arbeitsgruppe der rund um die Luisenstraße ansässigen Gastronomen möchte zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Mit einem Glühweinverkauf, wollen sie zum einen die Finanzierung der Fahrradständer unterstützen und zum anderen zeigen, dass es einen Bedarf in der Luisenstraße gibt. Wie ich finde, eine tolle Idee.

Der Glühweinverkauf startet am Freitag, den 4. Dezember um 17:00 Uhr und wird bis weit nach der Critical Mass im Wandelgarten (gegenüber von Pedalero) stattfinden. Neben Glühwein wird auch Bier und Kakao ausgeschenkt. Eine gute Möglichkeit sich nach der Critical Mass aufzuwärmen bzw. für diejenigen, die es nicht zur Critical Mass schaffen, nette Leute zu treffen. Weitere Infos gibt es in diesem Facebook-Eintrag.

1 Kommentar

Kommentar verfassen