Zum Inhalt springen

NBT: Neues in Ost und West

Fangen wir im Wuppertaler Westen an: Hier ist die Umfahrung des Hügels am Homanndamm freigegeben worden. Die Trasse wird nun über die Straße und über den Parkplatz an der Skateranlage vorbei geführt. Der Vorteil: Man spart sich eine leichte Steigung, außerdem fährt man auf einem eigenen Weg. Die oftmals unschönen Überholmanöver von ungeduldigen Kraftfahrern, die man oft an der kurzen Steigung beobachten konnte, gehören nun, zumindest auf diesem Stück, der Vergangenheit an.

IMG_1317

Im Wuppertaler Osten gibt es auch eine kleine, aber wichtige Neuerung. An der Montagstraße ist nun ein neuer Trassenzugang eingerichtet worden. Der Zugang befindet sich an der Treppe zwischen Sonntag- und Sonnabendstraße. Hier ein Bild vom vergangenem Samstag. Der Zugang steht seit heute mittag zur Verfügung.

IMG_1277

Ein Kommentar

  1. Flo Flo

    Ich hab mir gestern mal diese neue Streckenführung in Vohwinkel angesehen. Viel Steigung spart man sich da ja nicht. Was ich als Vorteil sehe ist aber, dass Ortsunkundige deutlich besser erkennen können, wo es weiter geht. Allerdings finde ich die Sperrung des alten Zugangs etwas doof, weil es den Weg bergauf für alle verlängert, die von unten aus Richtung Sonnborn (z.B. von der Sambatrasse) kommen.

Kommentar verfassen