Heute: Weltfahrradtag!

Seit 2018 ist der 3. Juni ein offizieller UN-Tag des Bewusstseins. Er soll die gesellschaftlichen Vorteile der Fahrradnutzung in das Bewusstsein rücken und darauf aufmerksam machen, dass das Fahrradfahren gesellschaftliche, ökonomische und ökologische Vorteile hat. Außerdem bringt das Radfahren die Menschen einander näher. Was kann also passender sein, als ein Bild von der Aktion Still-Leben Ruhrschnellweg aus dem Archiv zu kramen um diesen Tag zu würdigen. Damals, am 18. Juli 2010, wurden die A40 von Duisburg bis Dortmund für den motorisierten Verkehr gesperrt und für Personen ohne Auto freigegeben.
In diesem Sinne: Happy Weltfahrradtag, everyone!