NBT: Tunnel Engelnberg noch immer geschlossen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Laut einem Zeitungsbericht soll der Tunnel Engelnberg erst nach einer umfassenden Überprüfung des Mauerwerks wieder freigegeben werden. Diese Prüfung kann allerdings erst nach dem Ende des Winterschutzes – also am 1. April – erfolgen. Bis dahin soll der Tunnel weiterhin geschlossen bleiben. Seit der Fertigstellung der Asphaltschicht am 1. Oktober 2010 war der Tunnel immer wieder gesperrt.

4 Kommentare

  1. Hallo Christoph,

    vor exakt 2 Jahren hast du an gleicher Stelle die Frage gestellt:“Wie geht’s weiter mit dem Tunnel Engelnberg?“. Auf dem beigefügten Video war zu sehen, wie problemlos am 01. Oktober 2010 eine Durchfahrt mit dem Fahrrad war.
    Nach 2 ½ Jahren wissen wir, wie es weitergegangen ist: Es geht nicht mehr!
    Aber man will ja nicht (!) meckern.
    Im April 2011 hatte auch ich den städtischen Projektleiter angeschrieben, warum der Tunnel nach Ende der Fledermausschutzfrist nicht wieder geöffnet wurde.
    In der Antwort führte man nun den baulichen Zustand des Tunnels als Begründung an. Die Wuppertalbewegung sei nun in der Pflicht für Verkehrssicherheit zu sorgen: 2-cm-Stolperkante, Beleuchtung, rieselnder Putz, etc.

    Ich kriege jetzt noch ’ne Gänsehaut, wenn ich dein damaliges Video sehe!
    Was hast du dir denn dabei gedacht?
    Wenn das Kinder gesehen hätten!
    Unverantwortlich, so was! 😉

    PS: Das Hinweisschild der WTBW auf deinen Foto vom 06. April 2011 scheint im ersten Satz ein falsches Jahr zu nennen, da müsste wohl 2010 stehen…
    … oder es ist von Marty McFly.

    1. Ich hoffe die Verantwortlichen sorgen dafür, das wir diese Situation im nächsten Winter nicht noch einmal erleben müssen. Ansonsten spricht der ganze Vorgang für sich. Nach über zwei Jahren ist der Tunnel noch immer nicht für die ganzjährige Nutzung hergerichtet. Da fällt mir nichts mehr zu ein.

  2. Kann man eigentlich diesen Martin Lorenz deswegen kontaktieren und sich darüber beschweren, oder ist er nicht dafür zuständig?

    MfG

    Gregor

  3. Hallo Gregor,

    ich musste Martin Lorenz erstmal googeln.
    Nein, der ist meines Wissens dafür nicht zuständig. Der städtische Projektleiter ist Rainer Widmann, auf mein damaliges Schreiben bekam ich allerdings eine Antwort von jemand anderem.

Kommentar verfassen