Grüner Pfeil: Pilotprojekt in neun Städten

© Bundesanstalt für Straßenwesen

Seit Jahren schreibe ich mir im Blog (hier, hier und hier) zu diesem Thema die Finger wund. In Frankreich und der Schweiz inzwischen Alltag, nun kommt der Abbiegepfeil für Fahrradfahrer als Verkehrsversuch in neun Städten Deutschlands, davon drei in NRW, an. An ausgewählten Knotenpunkten sollen entsprechende Schilder angebracht und deren Nutzung wissenschaftlich ausgewertet werden. Die ersten Beschilderungen sollen noch diesen Monat hängen, 2020 wird sich, auf Grund der gewonnenen Erkenntnisse, entscheiden ob die Regelung in die StVO und der zugehörigen Allgemeinen Verwaltungsvorschrift (VwV-StVO) übernommen wird.

2 Gedanken zu „Grüner Pfeil: Pilotprojekt in neun Städten“

  1. Einen eigenen Grünpfeil für Radfahrer prüft derzeit die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) in einem Modellversuch in Köln, München und Bamberg. Auch sie sollen bei Rot erst halten, Fußgänger durchlassen, und sollen dann bei freiem Überweg nach rechts abbiegen dürfen. FUSS e.V. hält dieses Projekt für unsinnig und überflüssig. „Wenn heute 75 Prozent der Autofahrer die Stop-Regel am Grünpfeil brechen, würden das künftig fast 100 Prozent der Radfahrer tun. Wer zu Fuß über seine grüne Ampel geht, wird dann noch mehr gefährdet und behindert – vor allem Kinder, alte Leute, Geh- und Sehbehinderte.“

    https://fuss-ev.de/21-projekte/projekte/717-pm-fuss.html

  2. Bei Ampeln mit penetrant langer Rotphase haben Radfahrer fast immer die Option, mal schnell das Rad auf dem Bürgersteig rechts um die Ecke zu schieben. Das ist zwar völlig legal, aber die Aktion Bordstein-rauf-und-Bordstein-runter ist weder für Radfahrer noch für Fußgänger angenehm.

    Grünpfeile sind also ein gutes Angebot um genau das bleiben zu lassen. Insofern ist mir die Stellungnahme von FUSS e.V. (s.u.) zu kurz gedacht.

    Wie man andersherum das Rechtsabbiegen auch mit Radweg(!) völlig verkorksen kann, zeigt dieses schöne Beispiel aus einer bergischen Großstadt: http://busundrad.m-kerk.de/hauptsache-fahrradampel.jpg 🙂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.