Friedrichstraße im April in beide Richtungen befahrbar

Nach den Osterferien kann der mittlere Abschnitt der Radachse Elberfelder Innenstadt – Nordbahntrasse endlich genutzt werden. Radfahrende können dann von der Karlstraße über die Friedrichstraße, den Neumarkt und den Wall viele Ziele in der Elberfelder Innenstadt erreichen. Vom südlichen Ende des Walls ist es möglich in Richtung Hauptbahnhof und Südstadt weiterzufahren. Besonders wichtig wird diese Verbindung im Sommer 2022, wenn die Kanalarbeiten in der Friedrichstraße abgeschlossen sind. Dann wird die Friedrichstraße zur Fahrradstraße und verbindet die Nordbahntrasse mit der Elberfelder Innenstadt.

Virtuelle Critical Mass auf Stew.one

Diesen Freitag würde eigentlich die Critical Mass Wuppertal ihre Runden durch die Stadt drehen. Durch den Lockdown ist dieses aber gerade nicht möglich. Anlässlich der ausgefallenen Fahrt habe ich meine Critical Mass Videos zusammengeschnitten. Am 5. Februar 2021 können auf STEW.ONE somit bekannte und unbekannte Szenen von der Critical Mass von der Couch, dem Schreibtisch oder dem Heimtrainer aus mit- und wiedererlebt werden. Los geht es – wie gewohnt – um 19:00 Uhr auf der Webseite von STEW.ONE.

Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/138259378124653/

Fienchen-Rochade zwischen Elberfeld und Ronsdorf

Ab sofort können in Elberfeld und Ronsdorf andere Fienchens ausgeliehen und genutzt werden. In Elberfeld könnt ihr nun Fienchen III mit einer breiteren Box und einem 3-Punkt-Gurtsystem für 1-2 Kinder nutzen, das agilere Fienchen II mit zwei stabilen Seitenwänden und einem Sitz mit Hüftgurt, ist nun in Ronsdorf zu finden. Hier geht es direkt zum Buchungsportal: https://fienchen-wuppertal.de

Kurz notiert: Theoderichstraße für Radfahrende geöffnet

Kürzlich war ich mal wieder auf dem Sedansberg unterwegs. Dabei ist mir folgende „Neuerung“ aufgefallen. Die Theoderichstraße ist im östlichen Bereich nun für Radfahrende freigegeben. Früher war die Einfahrt nur Anliegern vorbehalten. Insgesamt eine schöne Lösung, wie ich finde, wenn man von der Nordbahntrasse in den Bereich Klingelholl / Nordpark fahren möchte.

Schee-Tunnel gesperrt

Auch in diesem Jahr ist der Schee-Tunnel über
den Jahreswechsel geschlossen. Die Schließung ist eine Auflage der Bezirksregierung Düsseldorf. Die Sperrung der Tunnelanlage wird vom 30. Dezember ab 9 Uhr bis zum 2. Januar gegen 10 Uhr andauern.

Happy Birthday, Nordbahntrasse!

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Heute vor sechs Jahren wurde die Wuppertaler Nordbahntrasse feierlich eröffnet. Damals haben wir zum ersten TrassenExpress zur Eröffnungsfeier eingeladen und trotz Dauerregen und Temperaturen und den Gefrierpunkt haben sich rund 100 Radfahrende der Eröffnungsfahrt angeschlossen. Traditionell hätten wir heute den Geburtstag wieder in der Hebebühne gefeiert, wenn uns Corona nicht auch hier wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht hätte. Hier noch einmal das Video vom Tag der Eröffnung, dass den Aufbruchsgeist von damals gut eingefangen hat.

Umleitung am Wall

Auf der Isländer Brücke werden zur Zeit Markierungsarbeiten für die Radverkehrsführung vom Wall in die Südstraße vorgenommen. Aus diesem Grund kann die Brücke zur Zeit nicht von Radfahrenden genutzt werden. Eine Umleitung über die Alexanderbrücke ist eingerichtet.

Kurzer Radweg, große Wirkung

Bereits im September habe ich dieses Foto von diesem, rund 50 Meter langem Radweg geschossen, inzwischen sind alle Arbeiten abgeschlossen. Aus diesem Grund hat die Stadt Wuppertal heute über die Fertigstellung informiert:

Die Bauarbeiten an der Wittensteinstraße im Bereich Fingscheid sind abgeschlossen. Der Radweg entgegen der Einbahnstraße kann ab sofort vom Radverkehr genutzt werden.

Aufgrund der Höchstgeschwindigkeit von 50 Kilometern pro Stunde und der Kuppenlage ist es notwendig gewesen, den neuen Radweg von der Fahrbahn baulich zu trennen.

Für die Radfahrer und Radfahrerinnen bedeutet der Radweg eine sichere und schnellere Verbindung zwischen dem umliegenden Wohnquartier und des Gymnasiums am Kothen sowie der Talachse in Richtung Elberfeld über die Eisenbahnbrücke Fingscheid. Denn bis zuletzt mussten Radfahrer wegen der alten Verkehrsführung immer wieder Umwege und Steigungen in Kauf nehmen.